Montag, 21. März 2011

Brotkörbchen















Das erste Brotkörbchen ist entstanden. Praktisch an diesen Körbchen ist, dass man sie nach Lösen der Schleifenbänder einfach flach in einer Schublade verstauen kann.

Man kann sie natürlich auch als Osternest nutzen, dieses hier habe ich bereits verschenkt.

Kommentare:

  1. Ach, wenn meine Nähmaschine und ich doch nur ein besseres Verhältnis hätten...

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  2. Leider kann ich das Brotkörbchen nur noch auf diesem Bild bewundern. Allein der Stoff ist schon der Knüller ! Ich weiß dann schon mal, was ich mir zum Geburtstag wünsche ! :-)

    Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christine
    danke für deinen Kommentar.
    Für die Stäbe habe ich lange Schaschlikstäbchen von Fackelmann genommen. Die gibt es ja auch in etwas kürzer. Mit den langen sieht es am besten aus.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Christine,
    braucht man dafür einen Schnitt oder hast du das "aus dem FF" gemacht?
    Erklär mal!

    Danke!
    Shiri

    AntwortenLöschen
  5. Also tatsächlich habe ich dieses Körbchen nach einem von mir gekauften gefertigt. Ganz simpel.

    Zwei gleich große Stoffquadrate, rechts auf rechts zusammennähen,vorher ca. 15 cm. lange Bänder einlegen und kurz vor den Ecken mit einnähen, eine Seite auf lassen, umstülpen, 1 Quadrat aus Pappe fertigen, so dass an jeder Seite noch ca 5-6 cm Stoff übrig sind. In Länge des Stoffquadrates 4 Pappstreifen schneiden, die dann ca. 4,5 cm breit sind (oder eben 5,5 cm je nach übrig gelassenem Stoff. Erstes Papprechteck einlegen und daneben über die ganze Länge des gesamten Quadrates absteppen, mit dem nächsten Seitenteil ebenso verfahren, dann die mittlere Pappe und die dritte Seite einschiebe. Nun auch die letzte Naht neben dem mittleren Pappquadrat nähen, so sitzen drei Seiten schon mal fest. den letzten schmalen Streifen einlegen und dann Stoff nach innen schlagen, Bänder nicht vergessen einzulegen und mit Steppnaht zunähen. Bänder zu Schleifen binden - fertig.

    AntwortenLöschen
  6. Danke!

    Das probier ich direkt mal aus!!!

    AntwortenLöschen