Sonntag, 6. Oktober 2013

Unglaublich!

Während meine Männer sich mit der Apfelernte beschäftigt haben, habe ich ein wenig genäht. Aber wirklich spektakulär ist heute nur der Anblick der Äpfel. Schon gestern sind wir zum heimischen Obstsaftproduzenten gefahren und haben eine ganze Wagenladung Äpfel dort abgegeben. Wir können das nicht selbst verarbeiten, dazu fehlen uns die Zeit und auch die Möglichkeiten. Soviel Kuchen kann man nicht backen, geschweige denn essen. In der Truhe tummeln sich auch schon die diversen Päckchen mit Pflaumenkuchen. Ich kenne diesen Baum nun solange ich hier wohne, das sind fast 19 Jahre, ich kann mich nicht daran erinnern, dass er jemals so viele Äpfel getragen hat, eher war er immer das Sorgenkind. Toll, eine wahre Pracht! Der Handwagen war auch schon einmal fast randvoll, das was ihr seht ist die zweite Fuhre!



Kommentare:

  1. Liebe Christine,
    wie schade, das der Weg zu dir so weit ist. Wir hätten dir sicher etliche Äpfel abgenommen, da die Ausbeute hier im Norden dieses Jahr doch etwas mager ausfällt. :0(
    Deine Täschchen für die Shopping Queen sind toll geworden!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. wow liebe Christine, das ist ja wirklich der Hammer und so ähnlich ging es uns dieses Jahr mit unserem Zwetschenbaum.
    Das hast du gut gemacht. die Männer mit der Ernte beschäftigt und selbst genäht.

    Ich schicke dir ganz liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christine! Meine Eltern haben dieses Jahr das erste Mal auch viele Äpfel gehabt und eine Nachbarin massenweise Zwetschgen. In den Medien wird ja berichtet, dass die Apfelernte schlecht ausfällt. Muss wohl gebietsabhängig sein.
    Eine schöne Woche wünscht Dir
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, die Äpfel sehen aber lecker aus :-)
    Ach übrigens, du wurdest getaggt
    --> http://zwergenwerk.blogspot.de/2013/10/wurdest-du-schon-mal-betaggt.html

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Beutelchen sind das geworden :)
    du wurdest übrigens getagged. und zwar hier: http://blubbiefish.blogspot.de/2013/10/hilfe-ich-wurde-getagged.html
    liebe Grüße,
    blubbiefish

    AntwortenLöschen